IGS Emmelshausen sucht und findet den ‚Super-Vorleser‘

Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen

Alle Jahre wieder… traditionell auch dieses Jahr bewarben sich vier Klassensieger/innen der sechsten Klassen dem ‚Wettbewerb des besten Vorlesers oder der besten Vorleserin‘ um den Einzug in den Kreisentscheid. 

Wie in jedem Jahr schreibt nämlich der Börsenverein des Deutschen Buchhandels einen bundesweiten Wettbewerb aus, um die Besten im Vorlesen zu küren. Moritz Unkel (6a), Emma Lahm (6b), Leonardo Weizel (6c) und Lara Dück (6d) stellten sich Ende November 2014 als die besten Vorleser aller sechsten Klassen der IGS Emmelshausen heraus.

Am 19.12.2017 fand nun der Schulentscheid statt, in dem im ersten Durchgang die vier Klassensieger/innen eine etwa zweiminütige Textpassage aus einem von ihnen gewählten Jugendbuch vorlasen, das sie zunächst kurz vorstellen durften. Eindrucksvoll demonstrierten alle der neugierigen und aufmerksamen Jury, die aus Heike Hemm und Robert Laux (Deutschlehrer der jetzigen 5. Klassen), Jutta Tesch (Bibliothekarin der Stadtbücherei und Wagner) und Birgit Knopp (Schulsozialarbeit) bestand, ihr  Können: Mit Engagement, guter Vorbereitung einer deutlichen Aussprache und sinnvoller Betonung, dem Ausschöpfen der persönlichen stimmlichen Möglichkeiten, sowie dem Bemühen, die dem Text eigene Stimmung des Buches wiederzugeben, nahmen alle die erste Hürde.

Der anschließende zweite Durchgang war nicht weniger schwierig: Ein den Schülerinnen und dem Schüler unbekannter Text sollte vorgelesen werden. Was vorher durch gutes Üben und einigen Tipps gemeistert wurde, musste nun in kürzester Zeit selbst durch sinnentnehmendem Lesen und inhaltlichem Erschließen der kritischen Jury bewiesen werden. Dennoch wurde auch diese Aufgabe von allen durchweg gut gemeistert.

Am Ende, nach ausgiebiger Aussprache der Jury, stand aber doch Sieger fest:

Moritz Unkel

wird die IGS Emmelshausen im Kreisentscheid Anfang Februar im Wettstreit gegen die Sieger der anderen Schulen vertreten.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und wünschen Moritz viel Erfolg im Wettkampf gegen die Schulsieger der benachbarten Schulen im Februar!

Text: S. Berg