Zurück Weiter

Frankreichaustausch 2019/20

Mit dem Lycée René Cassin in Mâcon

Wir freuen uns sehr, dass in diesem turbulenten Jahr unser Frankreichaustausch mit dem Lycée René Cassin in Mâcon/ Frankreich wieder stattfinden konnte und wir eine Kooperation mit der IGS Kastellaun für die Frankreichaustausche aufbauen konnten.

Die Gruppe von 18 Franzosen und Französinnen besuchte uns mit ihren Lehrern Monsieur Alloin und Madame Canavate bereits im Oktober 2019. Bei unterschiedlichen Aktivitäten konnten sich die deutsch-französischen Austauschpartner näher kennenlernen und unsere Region erkunden. So besichtigten wir in Koblenz die Festung Ehrenbreitstein, das Deutsche Eck und die Altstadt gemeinsam und anschließend durften die Austauschpartner die Stadt und Shoppingmöglichkeiten in Kleingruppen selbst erkunden. Im Trampolinpark „Salto“ in Koblenz hatten alle viel Spaß auf dem „Freejump“-Trampolinfeld, beim Kämpfen über dem „Foampit“ (Wattewürfelbad) oder sonstigen Attraktionen. Selbstverständlich lernten die französischen Austauschschüler auch die Partnerstädte Emmelshausen und Kastellaun kennen und nahmen am Unterricht ihrer Gastschüler teil. Der Abschied fiel zwar schwer, aber alle wussten, dass sie sich bald wiedersehen würden.

Anfang März 2020 konnten 18 Emmelshausener und Kastellauner SchülerInnen mit Frau Klingseisen und Frau Schäfer glücklicherweise aufbrechen, um ihre Austauschpartner wiederzusehen und die Partnerregion kennenzulernen. Am Tag nach unserer Ankunft in Mâcon besichtigten wir gemeinsam die Hauptstadt der Region Burgund: Dijon. Dort stiegen wir auf den Turm „Philippe le Bons“ und genossen den tollen Blick über die Stadt. Nach einem von Herrn Alloin geführten Stadtrundgang durften die Austauschpartner in Kleingruppen die Stadt und Shoppingmöglichkeiten selbst erkunden. Am nächsten Tag durften wir gemeinsam in der Kantine des Lycée René Cassins ein typisch französisches Frühstück genießen. Alle genossen die leckeren „viennoiseries“ (Croissants und „pains au chocolats“) und das frische Baguette, auch wenn das Nicht-Vorhandensein von Tassen bei manchen Deutschen kurzzeitig zu Verwirrung führte. Die französischen Austauschschüler klärten sie schnell über die Alternative „bol“ (Frühstücksschüssel) auf. Gestärkt konnten wir anschließend bei der von den französischen Austauschschülern geführten Tour des riesigen Lycées die unterschiedlichen Gebäude und ihre Funktionen kennenlernen und bestaunen. Besondern beeindruckend waren für die Deutschen die Ateliers der Grafikdesign-Lehrlinge oder der Handwerks-Lehrlinge. Nachmittags durften die Austauschpartner zeigen, wer am schnellsten die Stadtralley in Mâcon schaffte und somit die Partnerstadt am besten kannte. An unserem vorletzten Tag in Mâcon nahmen die Deutschen morgens am Unterricht ihrer französischen Gastschüler teil. Am Nachmittag gingen alle gemeinsam in die Kletterhalle „Edenwall“ in Mâcon und am letzten Abend durften wir alle dann im „Restaurant ABC“ am Ufer der Saône ein typisches französischen Menü mit Vorspeise, Hauptspeise und Nachtisch geniessen. Nicht nur für die Deutschen, sondern auch für die französischen Schüler war das ein besonderes Erlebnis und ein schöner Abschluss einer tollen gemeinsamen Zeit. Der Rückweg wurde corona-bedingt etwas vorverlegt und wir kamen freitagabends gesund, wohlbehalten und voller neuer Eindrücke wieder in Emmelshausen an.

Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung des deutsch-französischen Jugendwerks und für die gute Zusammenarbeit mit der IGS Kastellaun und Herrn Alloin und hoffen, dass die Teilnehmer die Zeit genossen und viele tolle Erfahrungen gemacht haben!

Rhein-Mosel-Str. 87
56281 Emmelshausen

(06747) 9312-32

mail@igs-emmelshausen.de