Erfolgreiche Globalisierungskonferenz in Himmelshausen

Die erste Theateraufführung an der IGS Emmelshausen war ein voller Erfolg.

Nach langer Vorbereitung war es am 19.Dezember 2019 endlich so weit: Bühne auf für die zehn jungen Schauspielerinnen und Schauspieler der TheaterAG der IGS Emmelshausen! Als Premierenstück des in diesem Schuljahr gegründeten Ensembles wurde „Die Weihnachtskonferenz“ von Isabel Haist gegeben.

Nach der ausführlichen Begrüßung und Vorstellung durch die strenge himmlische Beamtin, die zum Internationalen Globalisierungs-Symposium (IGS) in Himmelshausen eingeladen hatte, diskutierten die wichtigsten Weihnachtsfiguren aus aller Herren Länder, wie Weihnachten in Zeiten der Globalisierung vereinheitlicht werden könnte. Eingeladen waren die bei uns bekannten Weihnachtsfiguren wie der Weihnachtsmann, sein Vorgänger, Bischof Nikolaus und das Christkind. Aus Russland kam Väterchen Frost mit seiner Enkelin Schneeflöckchen dazu und aus Italien beehrte die Hexe Befana die Konferenz. Auch die heilige Luzia reiste aus Schweden heran und kurz vor dem Ende der Konferenz kamen auch zwei der heiligen drei Könige aus dem Morgenland dazu. Nach ausgiebigem Austausch über die Festtraditionen der einzelnen Länder, konnten die Konferenzteilnehmer keinen Grund finden, das zu verändern. Es soll alles so bleiben wie es ist, denn es ist nur wichtig, dass man sich mit seinen Lieben trifft und miteinander Zeit verbringt und einander akzeptiert.

In einer himmlischen Atmosphäre debütierten die Schauspielerinnen und Schauspieler der Orientierungsstufe unter Leitung von Britta Kreisel hervorragend. In aufwändigen Kostümen gestalteten die Schauspielerinnen und Schauspieler einen unterhaltsamen Abend und zeigten ihr pantomimisches Können ebenso wie schnelle Wortwechsel in den Diskussionen der Konferenz. Von der anfänglichen Premierennervosität war nicht zu spüren und die Begeisterung der Kinder beim Singen verschiedener Weihnachtslieder sprang schnell auf das Publikum über. Für wunderbare Erinnerungen sorgte zum Beispiel der Weihnachtsmann, der Väterchen Frost rot anmalen will, oder das freche Schneeflöcken, das sie alte Hexe Befana ärgert.

Backstage sorgten die Schülerinnen und Schüler der MSS-Stufen 12 und 13 für einen reibungslosen Ablauf. Sei es durch stimmungsvolle Lichttechnik, welche die ganze Mensa in himmlischen Licht erstrahlen ließ, oder mit perfekt auf die Figuren abgestimmtem Makeup und Frisuren für die jungen Stars. Die beiden Souffleusen im Hintergrund unterstützen heimlich, wenn der Text mal nicht so wollte und zwei Instrumentalistinnen an Saxofon und Querflöte rundeten die musikalischen Einlagen ab. Bei der anschließenden kleinen Premierenfeier sorgte die ProjektAG unter Leitung von Fr. Erdmann mit Tee und selbstgebackenen Plätzchen für einen kulinarischen Ausklang des Abends.

Bei der rundum gelungenen Veranstaltung konnten man sich nicht nur vom tollen schauspielerischen Talent der Kinder überzeugen, sondern auch viel über andere Traditionen und Bräuche rund um Weihnachten lernen. Da man allen Beteiligten den Spaß an der Schauspielerei ansehen konnte und das Publikum von der gebotenen Darbietung begeistert war, wird das sicherlich nicht das letzte Bühnenabenteuer der AG gewesen sein. Man darf also gespannt sein wohin uns die TheaterAG bei nächsten Mal entführt.

Text: Britta Kreisel, Fotos: Peter Scholz-Kreisel

Rhein-Mosel-Str. 87
56281 Emmelshausen

(06747) 9312-32

mail@igs-emmelshausen.de