Basketballcup der Schulen

Dritter Platz für das Team aus Emmelshausen

Am Dienstag, 24. März 2015 spielten acht Mannschaften um den Basketball-Goldpokal in der Sporthalle der Realschule plus in Sohren-Büchenbeuren. Es konnten Schülermannschaften des Jahrgangs 2000 und jünger teilnehmen. Es wurde in zwei Gruppen mit je vier Mannschaften gespielt. Die acht teilnehmenden Mannschaften kamen von sieben Schulen aus den Kreisen Bad Kreuznach, Koblenz und Rhein-Hunsrück.

Da die Spiele meist sehr fair ausgetragen wurden hatte der gut leitende Schiedsrichter Ralph Weiler vom Basketballverband wenig Mühe. Trotzdem ein Lob an ihn, denn er leitete vier Stunden lang alle Spiele des Turniers.

In den Gruppenspielen gab es überwiegend klare Ergebnisse. In Gruppe 2 setzte sich Oberwesel mit drei Siegen vor der Schule aus Sohren mit zwei Siegen durch. In der Gruppe zwei konnten sich die Schüler der Goethe Schule deutlich durchsetzen. Nur der zweite Platz zwischen IGS Emmelshausen und der KGS Kirchberg war umkämpft. Doch die Mannschaft Emmelshausen setzte sich gegen Kirchberg und Sohren II jeweils knapp durch und konnte somit ins Halbfinale einziehen.

Im Halbfinale trafen die Goethe Basketballer auf Sohren-Büchenbeuren. Dieses Spiel gewannen die Schüler aus Koblenz souverän. Im zweiten Halbfinale setzte sich die RS plus aus Oberwesel leider gegen die IGS aus Emmelshausen durch. Dennoch konnten die Emmelshausener den Turniertag mit einer positiven Note abschließen. Den dritten Platz konnten sie dann mit einem knappen Sieg gegen die Schüler der RS plus Sohren-Büchenbeuren erringen.

Im Endspiel setzten sich die überzeugend aufspielenden Schüler von der Goethe Schule aus Koblenz gegen die Oberweseler Jungs durch. Der verdiente Turniersieger hatte nicht nur alle Spiele gewonnen, sondern konnte auch mit guten Szenen auf dem Basketballfeld glänzen.  

Sven Miedreich organisierte als Lehrer der Schule Sohren-Büchenbeuren die Bereitstellung der tollen Halle und die gute Verpflegung durch die Schüler des Wahlpflichtfaches Hauswirtschaft.

Bei der Siegerehrung erhielten alle Schüler Einzelurkunden von der Sparkasse und die Schulen Mannschaftsurkunden von der Volksbank. Durch den Sportfachberater Patric Muders wurden noch die Ballpreise für die vier ersten Mannschaften übergeben. Der Siegergoldpokal wurde von der ADD gestiftet und der Siegerballpreis vom Basketballverband Rheinland.