IGS Emmelshausen tanzt

„Sommernachtstraum“ wurde wahr

Tanz und Geselligkeit ist an der IGS Emmelshausen schon immer ein großes Thema. So gibt es dort für jede Stufe ein besonderes Tanzevent, wie zum Beispiel die traditionelle Unterstufendisco oder der bereits seit 5 Jahren stattfindende Abschlussball der neunten Klassen, der immer ein Höhepunkt am Ende des zwölfstündigen Tanzkurses der Tanzschule Markus Richter darstellt.

Ein besonderes Highlight bildete nun erstmalig für die Oberstufe der gleich zu Beginn des Schuljahres 2018/19 am 10.08.2018 veranstaltete Sommerball "Midsummer night´s dream".

Nicht nur Schülerinnen und Schüler aus der Oberstufe der IGS, sondern alle tanzlustigen Lehrer, Eltern, Schüler, Ehemalige und auch andere Besucher mit Feierlaune wurden von dem  diesjährige Abiturjahrgang, Stufe II eingeladen. Alle kamen in der feierlich, sehr ansprechenden, mit viel Liebe zum Detail, sehr schön dekorierten Mensa der Schule zusammen. Dort traf man sich zum Plaudern bei einer Stärkung am reichhaltigen Finger-Food-Buffet, wobei man sich auch unter anderem über den Weg „nach der Schule“ austauschte, zum Tanzen oder um einfach die nette Atmosphäre in der Mensa zu genießen. Der DJ Jan Wendling sorgte zusammen mit seinem Kollegen Roman Wagner, der auch die IGS Emmelshausen in Stufe 12 besucht, für den passenden Sound und die gute Stimmung. Aufgrund toller Licht-, Show- und Soundeffekte war die Tanzfläche stets gefüllt. Wer eine kleine „Auszeit“ benötigte, fand ausreichend Getränke und erfrischende Fruchtcocktails an der gut ausgestatteten Bar. Abkühlung fand man ebenfalls auf der Außenanlage der Mensa, die durch ein schönes Ambiente mit Hilfe stimmungsvoller Lichtspielereien zur Lounge wurde. Zur Eröffnung des Sommerballs leistete die Schüler- und Lehrerband der Schule mehrere gut gelungene Beiträge. Lena Splettstößer, Stufe 12, Alev Celik und Viktoria Knizia sangen, begleitet von Philipp Frick am Schlagzeug, Stufe 13 und ihren Lehrerinnen Frau Anne Mettin, Gesang und Perkussion und Frau Sabine Hanß, Keyboard sowie ihren Lehrern Herrn Moritz Auras, Gitarre und Herrn Markus Böckler, Bass.

Alle Gäste, ebenso die neue Schulleiterin der IGS Emmelshausen, Frau Kornelia Neumann, zeigten sich von der guten und harmonischen Darbietung begeistert.
Im Anschluss begrüßten die Schülersprecherinnen Stella Boos und Viktoria Knizia die Festgemeinschaft und dankten ihrer Stufe für die Mithilfe und ihren Vertrauenslehrern Frau Bärbel Erdmann und Herrn Matthias Hoffmann für die Begleitung bei der Planung und Durchführung dieses erstmaligen Events. Frau Neumann schloss sich mit herzlichen und lobenden Worten der Begrüßung an. Mit einem Blumenstrauß dankte die Stufe II Stella Boos, der „Drahtzieherin“ des Sommerballs, die nicht nur ihre Sommerferien mit Vorbereitungen verbrachte.
Wurde im Vorfeld von einigen Seiten das ganze Unternehmen „Midsummer night’s dream“ eher skeptisch betrachtet, so kann, vorweggesagt, nun rückblickend festgestellt werden, dass dieses durchweg positive und sehr harmonisch ablaufende Event sicher für alle Beteiligten ein unvergesslich schöner Abend war, von dem noch gerne in Zukunft gesprochen werden wird.
Um Klar- und Sicherheit in das Projekt Sommerball zu bekommen und die Planung und Umsetzung voranzutreiben, suchten die Schüler- und Stufensprecherinnen der Stufe II, Stella und Viktoria zusammen mit ihrer Vertrauenslehrerin Bärbel Erdmann, die nie an dem Konzept ihrer Schüler/innen und deren Durchsetzbarkeit gezweifelt hatte, das Gespräch mit Landrat Dr. Marlon Bröhr. An dieser Stelle sei dem Schulträger ein herzliches Dankeschön für sein sofortiges Vertrauen in eine erfolgreiche Umsetzbarkeit gesagt, ohne das der Sommerball nie hätte stattfinden können. Gleicher Dank gilt auch Frau Susanne und Herrn Ferdinand Knizia, die mit ihrer Unterschrift und die damit verbundene Übernahme der Verantwortung für die Nutzung der Mensa als passende Räumlichkeit ebenfalls den „Sommertraum“ in der Schule ermöglichten. Dieser sehr erfolgreiche Ball, auch im Hinblick auf das Aufbessern der Abikasse, verdeutlicht letztendlich auch die gute und tatkräftige Mitarbeit und das harmonische Miteinander von Schülern, Lehrern und Eltern an der IGS Emmelshausen sowie der gute Zusammenhalt der Stufe II. Man war sich einig, dass alle aus der Organisation und Durchführung dieses Projektes gelernt haben und hofft, dass der Sommerball 2018 der Anfang einer neuen Tradition ist, nämlich eines neuen Tanzevents, das einem ganz besonderen Zusammenkommen der Schulgemeinschaft und Freunden der IGS dienen soll.

Text: Johanna Schneider