ABI COLADA 2022 - Eine gute Mischung mit Abitur IGS Emmelshausen feiert fünften Abiturjahrgang

Zurück Weiter

Nicht nur die Drinks waren cool bei der Abiturfeier der IGS Emmelshausen sondern mindestens auch die beiden Moderatoren Joschua Brauch und Emil Müller, die locker mit Sonnenbrille passend zum Sommermotto „Abi Colada - 13 Jahre mitgemischt“ des Jahrgangs durch das Programm des Abends führten.

Aber der Reihe nach: Bereits am frühen Nachmittag trafen sich die Abiturientinnen und Abiturienten zu einem Gottesdienst in der geschmückten Pfarrkirche St. Lambertus in Halsenbach. In der Auslegung Ihrer gemeinsam gehaltenen Katechese stellten Gemeindereferent Carsten Kling und Pfarrerin Michelle Friedrich heraus, dass sich der Feierwunsch der Abiturienten durchaus in der Bibel wiederfinden lässt und von Gott begrüßt wird (Koh 9, 4b-10).

Im Anschluss an den Gottesdienst trafen sich alle Festgäste in der Bürgerhalle Halsenbach zur feierlichen Übergabe der Abiturzeugnisse und dem sich anschließenden Abi-Ball.

Schulleiterin Kornelia Neumann gratulierte den Abiturienten in Ihrer Ansprache und zitierte Johann Wolfgang von Goethe mit den Worten "Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern und Lehrern bekommen: Wurzeln und Flügel.“ Die Wurzeln, so Neumann, lägen im Sozialgefüge der Familie aber auch nicht zu vernachlässigen in dem der Schule, die mit vielen Werten und Beziehungen bereichert. Flügel seien nun nötig, um das Nest zu verlassen und eigene Erfahrungen zu sammeln. Frau Neumann dankte allen jungen Erwachsenen, aber auch den Eltern und Lehrkräften beim gemeinsam gemeisterten Schulterschluss bei der Erziehung und Bildung der Hauptpersonen des Tages.

Frau Neumanns Dank ging auch ausdrücklich an die Leiterinnen und Leiter der Stammkurse des Jahrgangs: Sarah Morbach, Katrin Schmengler, Julia Vigo Benia und Frank Kadel.

Oberstufenleiter Frank Kadel empfahl den auf Sonne und Feiern gestimmten jungen Erwachsenen in seiner Rede dringend in Anlehnung an Buz Luhrmanns Song „Everybody’s free“ auf jeden Fall stets an „Sonnencreme“ zu denken und gab noch weitere wichtige Tipps für Abiturienten aus dem Hunsrück. So forderte er die Absolventen auf, im Leben mutig und, da sie „in der Form ihres Lebens“ sind, auch zuweilen „übermütig“ zu sein.

In Ihrer „Lehrerrede“ gingen auch Sigrid Breitbach und Sarah Morbach auf das Thema des Mottosongs „Pina Colada“ ein, der auf die in Aussicht stehende neue Freiheit zielt, die Zeit zum Träumen und Lachen bringt. Um den flügge gewordenen Jugendlichen eine Hilfe und nachhaltige Erinnerung mitzugeben, erhielt aus ihren Händen jede Abiturientin und jeder Abiturient ein Päckchen Blumensamen. Dieser soll die jungen Leute erinnern, dass jede und jeder einzigartig in Wachstum und Blüte ist. Die beiden Lehrerinnen sprachen die Hoffnung aus, dass sich alle zukünftig treffen und als „bunter schöner Blumenstrauß“ wiedersehen.

Das Lehrerlied „The time of your life“, vorgetragen von den Unterrichtenden der Stufe, forderte ebenfalls auf, den erzielten Erfolg jetzt zu feiern und zu genießen.

Auch der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein, Peter Unkel, dankte den Abiturientinnen und Abiturienten – insbesondere für das Vertrauen in die noch junge IGS Emmelshausen, das sie und ihre Eltern entgegengebracht haben und in ihrer Entscheidung auch bestätigt wurden. Er sprach – auch im Namen der ebenfalls anwesenden Stadtbürgermeisterin Andrea Mallmann – seine besten Wünsche zur Reifeprüfung aus.

Aylin Celik war von den „jungen Wilden“ mit den Worten „Aylin, du bist unsere allerletzte Option!“ auserkoren worden, kurzfristig die obligatorische Schülerrede zu halten. Dies setze sie mit Bravour und einer gehörigen Menge Humor um und gab unter anderem zum Besten, dass das Verfassen einer solchen Rede eine ähnliche Herausforderung gewesen sei wie die erste Abgabe einer der Pandemie geschuldeten Online-Abgabe auf der Lernplattform Moodle.

Für das beste Abitur mit der Spitzennote 1,1 wurde Luisa Wickert aus Emmelshausen ausgezeichnet.

Besondere Ehrungen verbunden mit Buchpreisen erhielten für „vorbildliche Haltung und beispielhaften Einsatz für die Schulgemeinschaft“ Lena Feldmann (Preis der Ministerin für Bildung), Lena Braun und Jasmin Reiter.

Die besten Leistungen im Abitur 2022 wurden durch die Fachschaftsvorsitzenden der einzelnen Fächer an folgende Schülerinnen und Schüler vergeben:
Maximilian Temler (Chemie, Mathematik), Luisa Wickert (Biologie), Emil Christ (Sport), Lotte Hamann (Geschichte).

Für Ihre hervorragende Facharbeit mit dem Titel „Kann Deutschland die Klimaziele des Pariser Klimaschutzabkommens bis 2050 erreichen?“, wurde Luisa Wickert im Rahmen des Schülerwettbewerbs „Politik-Staat- Gesellschaft - Eine Ausgezeichnete Arbeit“ von der Peter-Altmeier-Gesellschaft geehrt. Als beratender Lehrer stand Simon Gras zur Seite.

Die Vertrauenslehrerinnen Bärbel Erdmann und Janina Müller dankten den Schülerinnen und Schülern für ihren Einsatz bei der Vorbereitung der Feier und des vorangegangenen gelungenen Abi-Scherzes in der Schule und übergaben mit Süßigkeiten gefüllte „Pina-Colada-Becher“ an die besonders engagierten Absolventinnen Lena Braun, Lena Feldmann, Teresa Maus und Jasmin Reiter.

Krönender Abschluss der Veranstaltung am späten Abend war das „Männerballett“ der Abiturienten, bei dem die Jungs des Jahrgangs nach hervorragender Choreografie in Bademänteln, Boxershorts und Hawaii-Hemden ihr „Pina-Colada“-Motto tänzerisch und akrobatisch untermalten.

 

 

Mit der Allgemeinen Hochschulreife verlassen erfolgreich die IGS Emmelshausen:

Laila Adler, Tim Arnold, Julius Becker, Sophia Becker, Paul Behre, Joschua Brauch, Lena Braun, Aylin Celik, Emil Christ, Silvana Classen, Hans-Christian Daschmann, Nele Dommershausen, Lena Feldmann, Maik Hagen, Lotte Hamann, Tobias Henrich, Lilly Janssen, Lisa Kirstfeld, Felix Klöck, Theresa Kneip, Jule Kunz, Marc-Even Laux, Teresa Maus, Emil Müller, Pascal Nick, Maik Paul, Rebekka Perll, Jasmin Reiter, Anne Richardt, Jona Ruthmann, Vanessa Schneider, Niklas Stepputat, Maximilian Temler, Veronika Tissen, Felix von Mezynski, Luisa Wickert und Noah Wickert.

Rhein-Mosel-Str. 87
56281 Emmelshausen

(06747) 9312-32

mail@igs-emmelshausen.de